Pinsel für Kreidefarbe

Jeder der schon einmal Möbel gestrichen hat, weiß wieviele Ecken, Kanten, Rundungen und Windungen sich an einem Möbelstück befinden können. Da gibt es Schnörkel, Vertiefungen in Schnitzereien und Stellen, die einfach nur schwer zugänglich sind. Ein solches Terrain kann nur mit einem qualitativ hochwertigen Pinseln bezwungen werden.

Für Arbeiten mit Kreidefarbe gibt es aus dem Hause Annie Sloan spezielle Pinsel, die extra für die Shabby Chic Techniken eingesetzt werden und als resistente Multitalente qualitativ hochwertige Ergebnisse liefern. Die Pinsel sind mit besonders langen, harten und doch sehr elastischen Borsten ausgestattet, die mit Leichtigkeit größere Druckbelastungen aushalten können und zugleich auch grössere Farbmengen aufnehmen können, um weite Flächen in einem Ruck streichen zu können.

Bei den Arbeitstechniken mit Kreidefabe, die ja eine wasserlösliche Farbe ist, werden die Naturborsten bevorzugt eingesetzt, wenn es darum geht die Pinselstrichführung stellenweise sichtbar zu machen oder eine Struktur auszugestalten.

Besteht jedoch der Wunsch eine glatte, ebene Fläche zu erzeugen, kann dies mit dem Flachpinsel von Annie Sloan erreicht werden, der mit einer speziellen hochwertigen Mischborsten hergestellt wurde und exzellente Ergebnisse liefert.

Tipps zum Reinigen der Pinsel

Wenn Ihr die Lebenserwartung eurer Pinsel steigern wollt, solltet Ihr sie nach jedem Gebrauch gut reinigen und pflegen, am besten bevor die Farbe angetrocknet ist.

Pinsel, mit denen Kreidefarbe gestrichen wurde, sollten zunächst auf einer alten Zeitung ausgestrichen werden bis fast keine Farberückstände  mehr aus dem Pinsel austreten. Anschließend werden sie gründlich mit  warmem Wasser und Seife (am besten parfümfreie Seife) ausgewaschen. (Die Seife erhält die Geschmeidigkeit der Borsten und sollte im letzten Spülgang restlos ausgewaschen werden).

Bevor Ihr die Pinsel ein weiteres Mal verwendet, sollten Ihr diese gut durchgetrocknet lassen. Bitte stellt den Pinsel zum Trocknen nicht auf die Borsten ab, sondern legt ihn flach hin oder stellt ihn auf das Stilende ab. Die Borsten sollten vorher in Form gebracht werden.

Tipps zum Reinigen der Wachspinsel

Die Wachspinsel können mit heissem Wasser und Seife ausgewaschen werden. Bitte benutzt hierfür geeignete Gummihandschuhe.

Wachspinsel, die schon leicht verklebt sind, weil sie länger gestanden haben, kann man versuchen mit Terpentin zu reinigen.

Bitte achtet bei euren Reinigungsmethoden darauf, was in die Kanalisation gelangen darf und was auf den Sondermüll muss. Ebenso achtet auf eine  geeignet Schutzausrüstung im Umgang mit lösemittelhaltigen Stoffen, wie z.B. geeignete Handschuhe und Schutzbrillen.